Fairy Tail #195 - Mensch und Mensch, Drache und Drache, Mensch und Drache

Titania | Samstag, 16. August 2014 | |




人と人、竜と竜、人と竜
- Mensch und Mensch, Drache und Drache, Mensch und Drache -



Nach der Pleite von letzter Woche (ja, ich kann immer noch nicht nachvollziehen, warum man dieses apokalyptische Flair mit einer nackten Lucy zerstören muss. Es war zwar ziemlich witzig, das gebe ich zu, aber es hätte nichts unpassenderes an solch einer Stelle kommen können), ging es mit dieser Episode wieder ans Eingemachte.

Anfangs habe ich mich über die doch recht schwache Animation geärgert. Wenn man sich umschaut, was sonst aktuell in dieser Season an Serien läuft, und wie unglaublich toll manches animiert wurde, erinnert Fairy Tail im Jahre 2014 eher an die grottige Animation von Digimon aus dem Jahr 1999. Dann gibt es aber wiederum Momente, in denen man animationstechnisch was wirklich Feines gezaubert hat. Das Beispiel dieser Episode wäre wohl Natsus Angriff auf Rogue, nachdem er die Flammen von Atlas Flame gesandt bekommen hat. Meine Güte, sein Salto-Dreh-Dings-Tekken sah wirklich eindrucksvoll aus! Das widerum liebe ich total an dem neuen Anime. Ich meine nicht, dass es solche Leckerlies im alten Aniime gab.

Allgemein hatte ich wirklich Spaß an der Folge, weil das Flair, dass es eben letzte Woche nicht gab, seit der Ankunft der Drachen durchgängig spannend gehalten wird. Die Aussichtslosigkeit wird einem wieder klar vor Augen gehalten. Die Leute kämpfen, scheinen kurz erfolgreich zu sein, nur um dann festzustellen, dass die Invasion überhaupt nicht nachlässt. Rogues innerer Konflikt und seine Verwirrtheit wurden meiner Meinung nach auch gut dargstellt.

Mir gefiel außerdem Ultears Flashback, wobei ich hier mal kurz anmerken möchte, dass Mashimas Zeitgefühl eine Katastrophe ist. Die Invasion fand vor gut einer Stunde statt, in dieser Stunde ist schon wieder so viel passiert, wie in dem halben Jahr von Lucys Beitritt bis Tenrojima. Ai ai ai... Vor allem wenn man bedenkt, dass Levy aus der der Stadt gegangen ist und zusammen mit Kinana auf einem Berg Leute evakuiert. Das hat sie sicher nicht in zehn Minuten geschafft. Naja. Jedenfalls sah es ein wenig merkwürdig aus, wie sich Natsu auf Lucy gestüzt hat. Und ich meine im Manga hat er sich mächtig die Augen ausgeheult. Schade, auf solch eine Stelle habe ich wirklich gewartet.

Dass die Produzenten nachträglich Natsu mit Blut versehen haben, und dann permanent den Schal über die Stelle gezeichnet haben, fand ich ja fast schon niedlich x'D. Aber so macht wenigstens Ultears Mantel Sinn. Ich hätte gern gesehen, wie sie ihm den Mantel gegeben hat, oder ob er so dreist war, und sich das Ding selbst geschnappt hat (Stripper no Houkou!).

Eines meiner Highlights waren dann aber tatsächlich die zwei neuen Soundtracks. Ja, wer mich kennt weiß, dass ich weder Erza, noch Natsu oder Laxus am meisten fangirle, sondern die Soundtracks. Yasuharu Takanashi ist mein Held. Er zaubert immer so tolle Meisterwerke, von emotionalen Tracks bis hin zu bombastischen Feuerwerken. Gott...!<3

Alles in allem mochte ich die Episode total gern und habe mich geärgert, als sie zuende war. Ich weiß zwar schon, was passiert - und bin auch auf die Umsetzung der nächsten Folge gespannt - aber trotzdem empfand ich diese 20 Minuten wieder als sehr, sehr spannend!


Keine Kommentare:

Kommentar posten